EnergyUpdate: Die letzte von 3 SuperMondinnen 7. Mai 2020 - PleaseKeepWakingUp-Call

In der Nacht vom 6. zum 7. Mai erhellte die letzte von 3 SuperMondinnen in einer Reihe März-April-Mai den NachtHimmel. Die erste SuperMondin im März begleitete uns direkt in die europäische CoronaWelle samt ShutDown; nun, zur letzten SuperMondin diesen Jahres, gibt es die ersten Lockerungen bzgl. der Pandemie in unseren Teilen der Welt. Dies mag ein kosmologisch-astrologischer Zusammenhang sein oder auch nicht, die wesentliche Frage hier ist:


Was hast DU innerlich daraus mitgenommen und wie gedenkst du, es zu erhalten und weiter zu vertiefen?

Bist du tief genug gegangen in dieser unsagbar wertvollen Zeit der Einladung dazu, ernsthaft, diszipliniert und würdevoll nach INNEN zu schauen, was dich wahrlich, unterhalb deiner AlltagsOberfläche, antreibt? Wo dein verborgener Wahnsinn lauert? Wovor du in dir selber auf der Flucht bist? Was du verheimlichst? Was du verweigerst, dir näher anzuschauen? Was deine verborgenen Motivationen hinter deiner WeltenMaske sind? Hast du gelernt und wirklich zu dir genommen, was es für DICH ganz persönlich in dieser Zeit zu fühlen, lernen, entdecken; zu heilen und zu verstehen gab? Hast du dein Bestes gegeben? Oder bist du lauwarm geblieben? Hast du auf halbem Weg abgedreht?


Tatsache ist (für mich): Corona (oder etwas "Art"Verwandtes) wird Gaia und unserem SeelenWachstum treu und loyal bleiben. Sollten wir als Individuen und als Kollektiv nun einfach zum Alltag und zum ganz normalen Wahnsinn der modernen Welt zurückkehren, wird Gaia im Namen von sich selbst und in Ausrichtung mit DarkMoon "nachlegen". Die Sache ist die: Nur wenn wir uns -jeder für sich und als gesamte Menschheit- auf den Weg nach Innen machen und uns unserer SeelenHeilung widmen, können wir zum allerersten Mal als erwachsene Seelen; in würdevoller, non-narzisstischer Umarmung unserer Individualität mit Gaia in emotio-kosmische Ausrichtung gelangen. Wenn wir uns weiterhin vor allem narzisstisch um unsere SchutzKnoten drehen, befinden wir uns nachhaltig auf einem Pfad der SelbstZerstörung und reißen dabei unsere Umwelt/unseren HeimatPlaneten mit in den Abrund unserer Destruktivität. ich weiß nicht, wie du das siehst, aber ich wäre in dem Fall dafür, dass Gaia uns loswird, bevor es zu spät ist.

Erneut und in aller Deutlichkeit: es geht hier nicht um äußeren Aktivismus. Nicht um VerschwörungsTheorien; nicht Radikalisierung; nicht um den großen WowFaktor "da draußen" bei allem MegaKrassem, was da gerade "rauskommen" könnte; nicht um lautes Gebrüll und öffentliche Proteste. Es geht darum, dass jedes Individuum emotional reift und dazu muss es emotional heilen. Es geht darum, was aus deinen Tiefen RAUSkommt: ans Tageslicht und ans MondinLicht. Ein emotional geheiltes und seelisch gereiftes Indidividum ist ganz natürlich in heilsamer Ausrichtung mit allem, was es umgibt: andere Menschen, Wesen, Tiere, Elemente, PlanetenWesen... Menschliche Destruktivität entspringt unserem ungeheilten FreienWillen, welcher sich v.a. dadurch definiert, NEIN! zum Leben zu sagen; NEIN! zu Liebe; NEIN! zu Gutheit und Erfüllung; NEIN! zu einem Miteinander, bei dem sich alle selber freiwillig und von Herzen und aus der SeelenTiefe schenken und niemand jemals mehr nimmt als er gibt. Dieser ungeheilte FreieWille wiederum basiert auf der ungeheilten HingabeAngst. Wie wir es drehen und wenden, wir sind aus meiner Sicht auf uns selbst und unsere SeelenHeilung zurückgeworfen.


ich habe in Ausrichtung damit heute einige radikale Fragen an dich. Es mag sein, dass du speziellen Mut brauchst; besonders viel Integrität, um sie wirklich tief und ehrlich beantworten zu können:

  • Wie kannst du das, was du in den letzten 3 Mon(d)aten in dir gefühlt und über dich gelernt hast, vertiefen, bewahren und im Alltag umfassender verkörpern?

  • Wie kannst du dafür sorgen, dass es keinen (weiteren) äußeren Krisen/AusnahmeZustand braucht, damit du wirklich DRAN bleibst und nicht wieder in alte Muster verfällst und einschläfst?

  • Wie kannst du noch mehr verinnerlichen, dass der einzig sinnvolle, wahrlich effiziente Weg, die Welt zu retten, jener ist, DICH ehrlich und in ALLEM, was dich ausmacht, anzuschauen und zu fühlen, was immer es zu fühlen gibt, statt dich in Außen/NebenSchauplätzen zu verzetteln und dort Kämpfe zu kämpfen, die dich selber nicht im Fokus haben oder dich in MachtSpiele und Rechthabereien zu verstricken, die vom WESENTLICHEN ablenken?

  • Inwiefern nimmst du mehr als dass du gibst (selbst wenn du dein Nehmen vllt durch ScheinGeben tarnst, welches aber nicht aus tiefster Essenz kommt)?

  • Inwiefern gibst du dem Leben, deinen Mitmenschen der Welt nichts Substantielles/Essentielles von dir? Inwiefern bringst du nie dein GANZES Sein ein? Was hältst du zurück? Was verweigerst du und warum?

  • Inwiefern bringst du dein EssenzLicht nicht in die Welt, weil du Aspekte deiner Dunkelheit noch immer verheimlichst und nicht wahrhaben willst? Oder weil du Macht und Kontrolle oder ScheinSicherheit behalten möchtest? Warum? Wie lange noch? Was braucht es KONKRET, JETZT, damit das endgültig zum Abschluss kommen kann?

  • Inwiefern bringst du Strategisches Licht in die Welt, um deinen Schatten dahinter zu vertuschen (Light-in-service)?

  • Inwiefern geizt du mit Liebe, Gutheit, Talenten und verweigerst der Welt deine Essenz und SeelenTotalheit? Warum? Warum darf dich niemand GANZ haben? Ohne Agenda? Ohne Spielchen? Ohne um-zu...? Einfach dich, nackt, pur, ganz...? Was genau hat das mit Rache zu tun? Was WILLST du, damit das endlich aufhören kann und DU anfangen kannst?

  • Inwiefern bist du in alte Schuld- und AnklageGeschichten verstrickt? Inwiefern kannst du dir selber etwas nicht verzeihen (Karma)? Inwiefern wird Schuld (unbewusst) mit SelbstHerrlichkeit, SelbstGerechtigkeit, Zynismus, Anklage im Außen, Paranoia, AnspruchsHaltung, Betonung deines OpferStatus und wie ungerecht DU behandelst wurdest... (während du unbewusst vom Gegenteil überzeugt bist) u.ä. getarnt? Wann möchtest du beginnen, damit ehrlich zu werden? Dir selbst gegenüber UND der Welt gegenüber?

  • Inwiefern fühlst du das, worin du wahrlich Opfer gewesen bist (in deiner Kindheit) nicht tief genug? Inwiefern fühlst du es nicht ohne die ganze Jammer/LeidensGeschichte drum herum in aller Nacktheit? Inwiefern stehen dir hier Feigheit, Arroganz, PseudoÜberlegenheit, PseudoUnabhängigkeit, PseudoStärke, PseudoSpiritualität, Intellektualisierung (DRÜBER reden, statt es nackt zu fühlen) und Geschichten darüber, dass du es nicht aushalten würdest, weil es zu schlimm wäre... im Weg? Wann hörst du auf, davonzulaufen und stellst dich dem? Wann bist du bereit, das Unaushaltbare in Grazie zu tragen und in Würde zu halten, während es dir das Herz bricht?

  • Inwiefern verrätst du dich selbst? Machst du entweder zu klein oder zu groß, vernebelst dich oder bläst dich auf, machst dich zu unsichtbar oder zu wichtig? Inwiefern lässt du dich im Stich? Inwiefern gestehst du dir nicht ein, dass du von dir selber enttäuscht bist? Vor dir selber gescheitert? Inwiefern verleugnest du dich und deine Wahrheit oder benutzt Wahrheiten als Waffen statt sie in Verletzlichkeit zu bewohnen? Wann hast du vor, all die AusweichManöver diesbzgl. zu beenden und dir damit ehrlich ins Gesicht zu schauen, dass du dich verraten hast? Wann verzeihst du dir in authentischer Tiefe dafür und beginnst ein neues Kapitel?

  • Wann gedenkst du all das wirklich in aller Tiefe und ein-für-allemal zum Abschluss zu bringen, wenn nicht JETZT?


Ja, dieses EnergyUpdates hat (für meine Verhältnisse) ungewöhnlich viel kaltes-Wasser-ins-Gesicht-spritz-Energie. Für mein Empfinden ist das exakt die Energie, die mit DarkMoon/Corona einhergeht und ich flehe dich von Herzen an: Vergiss sie nicht. Schlaf nicht wieder ein. Mach es dir nie wieder im SicherheitsNetz deiner sogenannten Normalität gemütlich. Bleib wach. Bleib an deiner SeelenHeilung DRAN. Sei radikal ehrlich mit dir, egal wie unangenehm es dir sein mag. Sei integer. Bring von allein alles nach außen, was noch unerlöst ist. Rede nicht lediglich über´s Fühlen/Heilen/Sein/Erleuchtung, sondern FÜHL/SEI/VERKÖRPER es. Sei streng & diszipliniert UND sanft & gütig mit dir.

ich wünsche dir viel Mut und Kraft und sende dir meine Liebe.

Iona von der Werth, Mai 2020


© Iona und Leon von der Werth 2012-2020. Alle Rechte vorbehalten. Kein Inhalt dieser Seite darf ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung weder ganz noch in Auszügen kopiert oder verwendet werden. Die Begriffe "Heart Dialogue" und "Auragetic Dialogue" sind rechtlich geschütztes Eigentum.  Keiner der EigenNamen (Heart Dialogue, Auragetic Dialogue, Source Dialogue, InDivinality, Soul Sang u.ä.) dürfen in irgendeiner Weise in ähnlichem oder anderem Kontext verwendet werden.