EnergyReading 22.9. (Mabon) - 31.10. (Samhain): Let your Life be an ongoing HeartPrayer

Aktualisiert: Okt 7

Hier ein EnergyReading für jene kosmischen/auragetischen Schwingungen und Einflüsse, die uns zwischen Mabon (21.9.: HerbstTag&NachtGleiche) und Samhain (31.10.: Portal zur AndersWelt) auf Gaia begleiten, unterstützen, herausfordern, wachrütteln und zum Tanzen auffordern:


  1. Wir befinden uns aktuell an einer SeelenSchwelle: wählen wir Angst- oder Liebes-basierte Realität? Auf welcher Basis fühlen wir, denken wir, verhalten wir uns, begegnen wir Menschen/Situationen? Der aktuelle ExtraFokus ist hier: wenn du bisher meintest, du befändest dich ganz klar NICHT in einer Angst-basierten Realität!!!, dann überprüfe doch nochmal, ob du gleichzeitig auch wirklich in einer Liebes-basierten Realität zuhause bist? Oder kompensierst du evt. verdrängte Angst irgendwie (durch PseudoStärke, positives Denken, Affirmationen/Mantras, betonte Unbekümmertheit oder aber durch Streit, Rechthaberei, Arroganz, Überlegenheit, Macht, Missionierung...)? Welchen Schmerz/Verlust/Ohnmacht/Wertlosigkeit meidest du, während du dich vermeintlich als triumphierenden Gewinner einer Situation/eines Streites feierst und überzeugt bist, im Recht zu sein?

  2. Im aktuellen ZeitFenster ist ein Portal weit geöffnet, das es uns ermöglicht, uralte SeelenGaben/Talente wieder zu entdecken und in dieser Inkarnation ganz neu zu gebären und auf geheilterem, emotional gereiftem Boden neu zu verkörpern Hierfür lädt die aktuelle Energie dich ausdrücklich ein, gesunde Risiken einzugehen, um aus deinen KomfortZonen herauszutreten: Was meidest du bisher, um nicht als Versager, Spinner, Schwächling, Freak, Arsch, Langweiler... dazustehen? An welchem SelbstBild haftest du an, um ein bestimmtes Image von dir aufrechtzuerhalten und damit die Leute auf keinen Fall (.....) von dir denken? Was genau sollen sie nicht denken? Warum? Welche Art von Welt würde dafür für welchen Aspekt von dir zusammenbrechen? Kannst du für diesen Aspekt genug Raum halten, DASS diese Welt zusammenbrechen darf?

  3. Portal zum Inneren GartenEden: Wir befinden uns in der ErnteZeit: es ist Zeit, dein mit Liebe gepflegtes, wohl gehegtes SaatGut nun als Fülle, Ernte, SeelenTransmutation, neuen Platz des Seins einzufahren und zu zelebrieren. Was hast du in dir bewegen können innerhalb des letzten Zyklus des Lebens? Jetzt ist Zeit für EssenzBaden, Genuss, Dankbarkeit, Gnade, Weichheit, Freude, Tanz ums HerzensFeuer... Bedenke: was auch immer dich in deinem Leben gerade herausfordert, zum Wahnsinn bringt, ärgert, ängstigt, ist in Wahrheit dein Innigster Geliebter. Öffne dich ihm. Lass ihn in dich hinein. Lass dich von ihm zum Tanz auffordern. Lass ihn dich Hingabe lehren. So werden deine Herausforderungen zu Portalen für Wachstum, Echtheit, Tiefe und Seelenhaftigkeit auf Erden. Dafür kann es sehr hilfreich sein, besonders jene Aspekte von dir zu fühlen, die NICHT hier (inkarniert/auf der Erde) sein wollen - je mehr du fühlst, was von dir nicht hier sein will, desto vollständiger kannst du HIER sein, mit allem, was dich als Seele ausmacht, nicht lediglich mit deiner ankonditionierten Persönlichkeit. Lass dein Leben zu einem verkörpertem Gebet werden, indem du dich mit ALLEM sichtbar machst und zeigst, offenbarst und dadurch auch angreifbar machst, um dann offen dafür zu sein, grandios falsch zu liegen oder einsehen zu müssen, dass das, was sich da gezeigt hat, alles andere als gesund oder alles andere als die tiefste Wahrheit ist. Wage es, zu scheitern.

  4. In Bezug auf Corona & all ihre psychologischen-gesellschafts-politischen NebenErscheinungen ist erneut und weiterhin "alles offen". Das bedeutet vor allem auch, zu versuchen, innerlich an einen Platz zu gehen oder zu versuchen, dort zu bleiben, wo es keine fixen Wahrheiten/InhaltsPositionen gibt, sondern dort zu verweilen, wo ehrliches, bescheidenes NichtWissen jeden Moment startet; wo Platz für Ohnmacht und Ratlosigkeit ist; dafür, zuzulassen, dass es vielleicht wirklich niemand so ganz genau weiß, auch wenn alle beteiligten Lager scheinbar so fixe und krasse Überzeugungen zu haben scheinen (die einander nicht zufällig so brutal widersprechen...) Was ist hier deine bisherige KomfortZone: hinter welchem ScheinWissen, welcher Überzeugung versteckst du dich? Was hältst du dadurch für ein SelbstBild aufrecht? Was für ein MenschenBild steckt dahinter? Was für ein WeltBild hängt damit zusammen? An was haftest du dadurch in deinem mind an? Welche emotionalen Themen verbergen sich darin? Statt in InhaltsRechthaberei zu verharren, kannst du dich fragen, was es es in dir auslöst, wenn du dich ehrlich und in aller Tiefe fragst, was es für dich bedeuten würde, wenn alles ganz anders wäre, als es für dich gerade erscheint. Dies kann der Weg in deine echtere Tiefe sein.

  5. Purifikation/Detox-Aufruf: In einem gesunden SeelenSystem, das mit Lebens/HeilungsBejahung führt, sollten im Laufe des Prozesses ganz natürlich toxische VerhaltensWeisen wegfallen und der Wunsch nach umfassender, ganzheitlicher Gesundheit entstehen/wachsen. However, in vielen Fällen braucht es disziplinierte ProAktivität im Weglassen von toxischen Substanzen & Energien, da gerade SchattenMäche mit äußerster Entschlossenheit an diesen Dingen festhalten und sie dazu benutzen, ihr System im Gefängnis toxischer/niedriger Schwingung festzuhalten. Wenn du also in dir fühlst, dass du auf einige der unten aufgezählten Dinge absolut nicht zu verzichten bereit bist, dann ist das ein ziemlich sicherer Hinweis darauf, dass deine SchattenAspekte dich genau damit in der Klammer haben (und behalten wollen) und du musst dich nicht wundern, wenn dein Prozess stagniert. Was es von dir braucht, ist ProAktivität & Liebes-basierte Disziplin für gezielten "Drogen"Entzug! Hier einige Substanzen/Nahrungsmittel/Einflüsse/Energien (in sinkender emotio-auragetischer Toxizität aufgezählt), bei denen es aktuell die erneute dringende ZeitfensterEindladung gibt, sie aus deinem Leben endgültig wegfallen zu lassen:

  • Drogen jeglicher Art inkl. Zigaretten

  • FleischProdukte

  • Pornografie

  • Fast Food

  • Alkohol

  • Filme/Medien/Spiele/Bücher mit Gewalt/KriegsEnergie & einem Fokus auf Dunkelheit/Abgründe (das bedeutet NICHT, dass du dich nicht mehr der Realität der Welt stellst und z.B. Nachrichten meiden sollst. Es geht darum, ob du dir extra Filme/Bücher/Spiele u.ä. "reinziehst", an denen sich ein Teil von dir "aufgeilen" kann, weil er/sie selber (heimlich) Gewalt genießt. WeltNachrichten (in gesundem Maße und vernünftiger Vielfalt) wirklich an sich heranzulassen & sich davon berühren zu lassen, was vor sich geht, ist eine ganz andere Energie und für ein emotional reifes Individuum selbstverständlich; wir meiden die Dunkelheit nicht, wir suchen sie nur auch nicht gezielt, um sie zu konsumieren/zelebrieren/aufzusaugen).

  • ständige Wlan/HandyBestrahlung, (bes. auch nachts) sowie DauerBerieselung von Radio/Fernseher o.ä.

  • exzessiver Sport oder zu wenig körperliche Bewegung

  • Fisch

  • Zucker

  • Musik, die schräge, dunkle Energien transportiert (Ausnahme: Musik, die explizit zum SelbstAusdruck/sich-darin-wiederfinden von tiefen SchattenSchichten dient und bewusst&gezielt zu diesem Zweck gemacht/angehört wird)

  • "Gossip"Energie, jegliche Art von SensationsGeilheit, Tratsch, WeltenGemecker, MissionierungsEnergie, Rechthaberei, üble Nachrede, starke innere PolaritätsAusrichtung von "Das ist wahr und jenes ist falsch!" oder "Der ist gut, aber jener ist schlecht!" oder "Die haben Recht und jene liegen komplett falsch!"

  • jegliche emotional ungeheilte, unreife, unvollständige innere Beziehung zu Geld, Sex, Beziehung, Elternschaft, Familie/Eltern, Politik/Gesellschaft, Gesundheit/Körper, Spiritualität, an denen deine SchattenMacht eisern festhält/festhalten WILL und die dementsprechend immer wieder mit Amnesie, Rechthaberei und/oder OpferHaltung einhergeht, wenn du damit konfrontiert wirst

  • Kaffee

  • tierische Produkte (Ei, Milch...)

  • prozessiertes Gemüse/Obst (gekocht, gebraten, gedünstet, gebacken, anderweitig verarbeitet) auf regelmäßiger Basis oder als StandardZustand des Essens Wie immer geht es bei DrogenEntzug nicht lediglich um eine VerhaltensÄnderung, sondern es braucht dringend deine Bereitschaft, gleichzeitig alles zu fühlen, was aufsteigen wird, wenn es nicht länger durch diese Substanzen/Energien betäubt wird. Erwarte von vornherein, dass es sich vorerst beschissen anfühlen wird und sei bereit, dafür Verantwortung zu übernehmen und es würdevoll zu tragen.

Dieses aktuelle Portal ruft erneut dringlich dazu auf, dass jede/r volle Verantwortung für sich selber, seinen Schatten, sein Unbewusstes und seine Essenzen übernimmt, statt Verantwortung abzugeben/auszulagern oder zu irgendetwas Opfer zu spielen. SelbstMitleid und Gejammer sowie jegliche Form von AußenAnklage (wenn sie aus der Haltung her stammen, deine Emotionen/Reaktionen nicht VOLLUMFASSEND zu dir zu nehmen) gehören so gesehen auch noch in die Liste von Punkt 5.




Dieses SeelenGespräch im Kontext von Liebe & Stille kann dir vielleicht noch ein Stück weiter in deine eigene Tiefe helfen, weil es gezielt adressiert, was deinem freien Zugang zu deiner Tiefe/Essenz im Weg steht:



© Iona und Leon von der Werth 2012-2020. Alle Rechte vorbehalten. Kein Inhalt dieser Seite darf ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung weder ganz noch in Auszügen kopiert oder verwendet werden. Die Begriffe "Heart Dialogue" und "Auragetic Dialogue" sind rechtlich geschütztes Eigentum.  Keiner der EigenNamen (Heart Dialogue, Auragetic Dialogue, Source Dialogue, InDivinality, Soul Sang u.ä.) dürfen in irgendeiner Weise in ähnlichem oder anderem Kontext verwendet werden.