Emotionale, mentale & körperliche Symptome des emotio-spirituellen Shifts/Aufstiegs

Emotionale, mentale und körperliche Symptome,

die typischerweise während eines emotio-spirituellen Shifts auftreten können



Während wir uns von einer Version unseres Selbst zu einer anderen bewegen, können verschiedene Phänomene, Symptome und Herausforderungen auftreten, die beängstigend sein können, wenn du keinen Kontext dafür hast. Ein Kontext kann ein Gefäß bilden, in das hinein du fühlen kannst, was immer diese Herausforderungen in dir auslösen. Ein Kontext hält Raum für alles, was während deines Prozesses auftaucht.

Wir unterscheiden 4 wesentliche ShiftProzesse auf dem Weg der Heilung der Seele

1. von deinem strategischen Selbst zu deinem Natürlichen Selbst

2. von deinem Natürlichen Selbst zu deinem SeelenSelbst

3. von deinem Natürlichen SeelenSelbst zu deinem NonSelf

4. von deinem NonSelf zu deinem DivineSelf


Symptome, die auf dem HeilungsWeg auftauchen, können dadurch entstehen, dass du etwas (noch) nicht (in voller Tiefe) fühlst, was gefühlt werden möchte, um zu heilen und verdaut zu werden. In diesem Fall sind die Symptome Ausdruck des Widerstands, der Schutz/AbwehrMechanismen, die bisher dafür gesorgt haben, dass du nicht alles fühlen musst, was eigentlich in dir lebt. Wenn du möchtest, kannst du beginnen, dich zu fragen und innerlich zu verhandeln, ob du diese Mechanismen noch benötigst oder ob es an der Zeit sein könnte, dich ALLEM zu öffnen, was in dir lebt.

Symptome können ebenso daher rühren, dass ein bisher fester SchutzKnoten sich löst, sich öffnet und jene Angst-basierte und Willens-geballte Energie freisetzt, die ihn bisher zusammengeschnürt hat, um dann freizugeben, was unter ihm verdrängt und ungefühlt begraben lag.

Symptome können sich zeigen, wenn du aus deinem irdischen (Natürlichen) Selbst tiefer und weiter in dein spirituelles Selbst vordringst, weil es in manchen Aspekten deines Selbst Ängste davor gibt, das bekannte Manifeste loszulassen und sich auf etwas völlig Neues, Unbenennbares, mental nicht Erfassbares einzulassen. Diese Ängste können, wenn sie ungefühlt sind, Widerstände erzeugen, die uns unbewusst an alten Mechanismen, Mustern und Beziehungen festhalten lassen, die uns eigentlich nicht mehr entsprechen, nähren und dienen.

Symptome können auch ein direkter Ausdruck davon sein, dass deine SeelenKörper und somit auch dein physischer Körper sich verändern, lichter werden, weiter werden, durchlässiger werden, in einer neuen Frequenz schwingen, sich sowohl zellulär als auch feinstofflich weiter-entwickeln. Es gibt wieder und wieder Phasen der DeStabilisierung, des Zusammenbruchs alter Strukturen, der Erneuerung und des Wachstums; das bringt natürlicherweise einige Erschütterungen mit; physische und feinstoffliche.


Wir empfehlen grundsätzlich, bei einem Symptom, die dir Sorge bereiten, einen Arzt zur medizinischen Abklärung aufzusuchen und es nicht leichtfertig und einseitig auf emotionale Themen oder spirituelle Hintergründe zu schieben. Aber allzu oft können Ärzte (zum Glück) nichts finden, was physisch „falsch läuft“ oder „nicht stimmt“. Was, wenn in diesen Fällen stattdessen etwas richtig läuft? Was, wenn die Symptome GeburtsWehen deines SeelenHeilungsProzesses sind? GeburtsWehen, die daher rühren, dass du dich von der aktuellen Version deines Selbst in die nächst tiefere, weitere, vollständigere Version deines Selbst hineingebärst?



Wir haben hier einige typische Symptome zusammengefasst, vielleicht findest du dich darin wieder:


Dem Wahnsinn nah

Werden wilde Emotionen hochgespült? Verlierst du die Kontrolle? Weinst du manchmal oder wirst plötzlich wütend und weißt nicht mal, warum? Bist du heftiger als je zuvor mit deinen Schatten und ungesunden Mustern konfrontiert; sitzen sie dir direkt im Nacken oder im Gesicht? Stellst du alles Alte infrage? Steht deine Welt Kopf? Bist du abwechselnd tief verzweifelt, angsterfüllt, voller Schmerz, wütend und hoffnungslos, um dann, wenn du es „durchgefühlt“ hast, wieder Liebe und Frieden zu fühlen? Werden Emotionen immer tiefer und nackter?

Das ist ein gutes Zeichen, dass es in dir ein dringendes HerzComittment gibt, deine Themen wirklich bewegen und heilen zu wollen.


Unendliche Erschöpfung und Überforderung

Du fühlst dich manchmal sterbenstotmüde, tief erschöpft und ausgebrannt und vollkommen überfordert, auch wenn die äußeren Umstände nicht unbedingt soooo stressig waren?

Das ist ein deutliches Zeichen von erhöhter Durchlässigkeit: Deine bisherigen AbwehrStrukturen werden weicher; deine SeelenGrenzen lassen die Welt mehr „rein“. Dadurch fühlst du feinstoffliche, energetische, emotionale, willens-basierte und mentale Einflüsse viel stärker und direkter, auch wenn es dir anfangs vielleicht noch unbewusst ist, weil diese RealitätsAspekte bislang „unsichtbar“ erschienen. Du musst nun lernen, sehr sanft und behutsam mit dir umzugehen, dir RuhePausen zu gönnen und Umgebungen, Tätigkeiten oder Musik zu finden, die dich innerlich „nach Hause“ bringen.


DesOrientierung, IdentitätsAuflösung, GedächtnisStörungen

DesOrientierung in Zeit und Raum? Vergessen, wo du gerade bist und was du da eigentlich wolltest? Dich in eigentlich bekannten Gegenden nicht mehr auskennen? Namen und Daten vergessen? Anstrengung mit sehr mind-basierten Aufgaben? GedächtnisSchwierigkeiten i.B.a. Vergangenheit; stets nur im JETZT wirklich präsent? An vielen Tagen, in vielen Momenten kein klares Gefühl zu haben, wer dieses DU, das du gestern noch dachtest zu sein, eigentlich ist? Dich manchmal nicht erkennen, wenn du in den Spiegel schaust? Gleichzeitig emotional tiefer, präsenter und klarer werden?

Dies können Symptome sein, die durch den Verlust mentaler Boxen und Schubladen zustande kommen. Du bewegst dich vielleicht gerade auf einen Platz des Seins zu, von dem aus du viel mehr primär emotional und in DirektErfahrung mit dem Leben sein kannst als bislang. Das Zeitalter von primär-mental oder mein-Wille-geschehe nähert sich dem Ende; dies kann starke Ängste und sogar akute PanikZustände hervorrufen, weil es sich anfühlt, als würdest DU verschwinden. Es verschwindet aber lediglich jene Form von DU, von der dein MentalKörper bislang Schnappschüsse und SelbstBilder erstellt hat, während dein Wahres Selbst gleichzeitig viel mehr Raum zum Sein bekommt.


Trägheit, AntriebsArmut, Depression

Du könntest für immer auf der Couch liegen bleiben? Wozu aufstehen und irgendwas tun? Tun fühlt sich mehr und mehr bedeutungslos an? Du befürchtest, in eine Depression zu rutschen, weil deine Freunde oder Familie dir AntriebsArmut und innere Sinnlosigkeit attestieren?

Dies kann sowohl ein Hinweis auf Auragetische Angst als auch auf die AuslöschungsAngst sein, wo SEIN immer mehr in den Vordergrund tritt und TUN immer unwichtiger und unrealer erscheint. Da wir aber so sehr konditioniert sind, uns durch Leistung und äußere Errungenschaften zu definieren, fühlen wir uns am Anfang dieses Prozesses häufig nutzlos und alles erscheint sinnlos. Wenn du möchtest, mach dich doch mal nach jenen Stimmen/Teilen in dir auf die Suche, die dich dafür verurteilen, dass du immer weniger in die Welt des TUNS passt. Wie fühlen diese Seiten von dir sich mit deiner Veränderung? Was befürchten sie?


Alte Brücken brechen ab

Du stellst alte Freundschaften und Beziehungen in Frage, weil sie du dich zunehmend unverstanden oder ungenährt fühlst? Du überlegst, den Kontakt zu deiner Familie abzubrechen, weil du die Strukturen und Muster dort einfach nicht mehr aushältst und mitmachen willst? Du erträgst deinen bisherigen Job kaum noch? Die Gesellschaft treibt dich zur Verzweiflung und zum Wahnsinn? Du kannst einige Dinge einfach nicht mehr tun, die bis vor kurzem ganz „normal“ erschienen? Du möchtest dringend und endgültig aus allen alte zwischenmenschlichen (Macht)Spielchen und destruktiven Mustern aussteigen, weil du alles, was nicht auf Wahrhaftigkeit, Liebe und Respekt fußt, einfach nicht mehr unterstützen möchtest?

Je mehr du DU wirst, desto weniger wirst du Zeit und Raum mit Leuten teilen wollen, die eine strategisch-funktionale Version von dir deinem ECHTEN Du gegenüber vorziehen.



Hunger nach Echtheit

Du bist genervt von oberflächlichen Gesprächen? Von inhaltichen AblenkungsManövern, Nebenschauplätzen und Drama? Von KopfKartussell und MentalAnalysen um immer dieselben Themen? Du realisierst mehr und mehr, zu welch unfassbar hohem Maße unsere Welt bisher aus Schein und Lügen, aus Strategien und Kontrolle, aus Tricks und Verstecken besteht und fühlst dich komplett verzweifelt, ohnmächtig und verloren damit? Du fühlst tiefer und tiefer, wie verzweifelt und einsam, hilflos und orientierungslos die meisten Menschen um dich herum sind und schwankst zwischen sie-schütteln-wollen-damit-sie-aufwachen und tiefem Mitgefühl?

Du hast Sehnsucht nach Authentizität und Echtheit, nach HerzBerührung und innerer Intimität jenseits von Inhalten, Meinungen und scheinbaren Problemen. Du verzehrst dich nach verletzlicher Nähe mit deinem Gegenüber. Du wünschst dir Bedeutung und Tiefe, Sinn und Berührung. Das ist etwas wirklich Gutes an dir!


Wunsch nach Rückzug

Du möchtest häufig allein sein? Mutierst zum einsamen SteppenWolf? Brauchst viel Zeit für dich? Sehnst dich danach, allein (in der Natur) zu sein?

Das ist gut, weil die Innere Realität wichtiger wird als die Äußere. Nimm dir alle Zeit, die sich wichtig für dich anfühlt, um allein zu sein, mit dir zu sein, dich zu fühlen und zu erkunden. Achte aber darauf, dass der Rückzug nicht gleichzeitig eine neue KomfortZone und Strategie zur BeziehungsVermeidung wird; ein KonfliktAusweichen und dich-Verstecken; versuche, nach und nach eine gesunde Balance zu finden.


Unbestimmte KörperSchmerzen; Muskeln, Gelenke, Bindegewebe

Es kann sein, dass dies damit zusammenhängt, dass dein physischer Körper sich an deine heilenden feinstofflichen SeelenKörper anzupassen versucht; lichter wird, zellulär aufräumt, purer und leichter wird, EnergieBlockaden sich lösen, sich deine Zellen samt DNA verändern müssen, um sich an den neuen SeelenStatusQuo anzugleichen.

Ebenso kann dies aber auch ein Zeichen dafür sein, dass du gegen den nächst tieferen Schritt (unbewusst) Widerstand in dir trägst, den du noch nicht genug fühlst und der sich in Form von „EnergieKnoten“ in deinem Prana/QuiStrom manifestiert.


SchlafStörungen

Liegst du lange wach, bevor du Schlaf findest? Fühlt es sich an, als müssten erst noch etliche TagesEreignisse durch dich hindurchfließen und verdaut werden, bevor du zur Ruhe kommen kannst? Fühlst du dich energetisch aufgeladen oder spürst EnergieWellen durch deinen Körper beben? Wachst du zwischen 2 und 4 Uhr auf und liegst (unruhig) wach? Bist du ab morgens um 6:00 wach und findest keinen Schlaf mehr, obwohl du noch nicht ausgeschlafen bist?

Das können Symptome davon sein, dass deine IchGrenzen poröser geworden sind und die Welt energetisch tief in dich eindringen kann.

Es kann aber auch auf ungefühlte Emotionen und Widerstand hinweisen, besonders wenn mentales KopfKarussel mit der SchlafStörung einhergeht. Vor/während und nach Mentalkörper/WillenskörperErwachen/ErleuchtungsProzessen treten mitunter heftige SchlafProbleme auf, weil sich der Sitz des Seins vollständig verändert und das energetisch, emotional und physisch massive Auswirkungen haben kann. Nahezu jeder ErwachensProzess scheint mit SchlafProblemen oder sogar Schlaflosigkeit einherzugehen. Woran aktuelle SchlafProbleme konkret liegen und wo du dich auf deiner SeelenReise gerade befindest, kann ein abklärendes Gespräch mit jemanden brauchen, der dich darin fühlen kann, wo du gerade stehst und was in deinem System gerade vor sich geht.


AbdominalSymptome: Schmerzen, Völle, Blähung, Knoten/SpannungsGefühl, Leere/LochEmpfinden im Oberbauch

Sofern keine physische Ursache dieses Symptom verursacht, hat es meistens mit gestauter Energie des 3. Chakras zu tun und somit mit dem WillensKörper. Was hältst du fest? Was meinst du, kontrollieren zu müssen? Was macht dir Angst, es loszulassen? Wo bist du überzeugt, du müsstest es halten, verantworten, tragen und traust dich nicht, es mit Schöpfer/dem Sein/Gaia zu teilen?


Veränderter Appetit und verändertes Gewicht

Du kannst einfach kein Fleisch mehr essen, obwohl es dir mal so gut schmeckte? Eier ekeln dich an? Du verträgst „schweres Essen“ nicht mehr? Wenn du plötzlich in kurzer Zeit abnimmst oder zunimmst, kann das ebenfalls im Zusammenhang mit spirituellen Prozessen stehen. Viele Menschen mit großen AngstWiderständen dem Heilen gegenüber nehmen vorübergehend zu, machen sich schwerer, verankern sich im Irdischen, weil sie Angst vorm „Aufstieg“ der Seele haben.

Sofern keine physische Ursache dieses Symptom verursacht, könnte das bedeuten, dass dein Körper lichter wird, deine Zellen, Gewebe und Organe sich verändern und dadurch auch ihre NahrungsBedürfnisse.


Unsichtbares sehen und hören

Wenn dein 3. Auge sich zunehmend öffnet, beginnst du, Realitäten und Dimensionen, Wesen und Welten wahrzunehmen, die vorher hinter Schleiern verborgen waren. Das kann am Anfang sehr beängstigend und überfordernd sein.

Wir ordnen dieses Phänomen der auragetischen Angst zu, die auf dem Weg zu deinem SeelenSelbst geheilt wird.


HyperSensibilität

Du fühlst dich geflutet von deiner Umgebung? Töne, Gerüche und visuelle Eindrücke dringen direkt in dich ein? Du fühlst dich wie vom Lärm der Welt überwältigt oder sogar vergewaltigt?

Auch das ist ein deutliches Zeichen von erhöhter Durchlässigkeit. Es kann gut sein, wenn du sehr genau hineinfühlst, mit wem oder was du dich umgeben möchtest. Welche Menschen, Umgebungen, Bücher, Filme und Musik dir wirklich guttun. Achte aber darauf, dass du dadurch nicht verhinderst, zu fühlen, was es zu fühlen gibt, weil du ihm aus dem Weg zu gehen versuchst. Es ist wichtig, alles durchzufühlen, was in diesem Zusammenhang auftaucht, ohne dich gegen die Welt zu „wehren“ UND dann gut und liebevoll für dich zu sorgen.


Heimweh

Du erinnerst dich tiefer und tiefer an deine SeelenHeimat und fühlst Heimweh, weil es dir auf der Erde so unvergleich schwer, kompliziert und schmerzhaft erscheint? Das ist ein guter Weg dahin, das, was du an deiner SeelenHeimat so schmerzlich vermisst, durch dein Herz „downzuloaden“, so dass du deinem sprichwörtlichen Himmel auf Erden immer näher kommst. Nutze dein Heimweh als Sogkraft zum „Download“.


Veränderte SinnesWahrnehmung

Du nimmst die Welt plötzlich viel intensiver wahr als zuvor? Schmeckst, riechst, siehst, hörst und empfindest alles viel nackter und purer, bunter und schärfer, tiefer und mehrdimensionaler, köstlicher, bedeutungsvoller? Alles scheint zu leuchten? Aus allem glitzert Liebe hervor? Das Göttliche schimmert aus den Bäumen? Du bist vollkommen verzaubert von dem Lächeln eines vorbeigehenden Fremden? Das „Normale“ erscheint dir geradezu übernatürlich vollkommen und überwältigend magisch?

Das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass du die Realität nicht mehr oder immer weniger durch MentalBoxen und Konzepte filterst, sondern sie immer nackter direkt aus deinem Herzen, deinem Sein, deiner Seele „anschaust“, in dich reinlässt, mit ihr eins wirst.


Grenzenlosigkeit

Du hast das Empfinden davon verloren, wo du aufhörst und die Welt anfängt? Du weißt nicht, ob ein Gefühl gerade in dir selber lebt oder du fühlst, was dein Gegenüber fühlt? Du betrachtest eine Blume und „wirst“ zu dieser Blume? Du verschmilzt mit Himmel, Sonne, Bäumen und dem Ozean? Es gibt keine Grenzen mehr zwischen einzelnen Gegenständen oder Lebewesen? Alles erscheint dir eins zu sein; übergangslos und nahtlos aus einer einzigen, göttlichen SeinsQuelle auftauchend? Du hast kein lokales ICH-Gefühl mehr, sondern fühst dich als alles? Oder als abwesend, während alles in dir Raum findet, sich auszudrücken? Als wärst du eine leere Leinwand und die Welt das Bild auf/in dir?

Je mehr sich deine MentalBoxen und Konzepte über die Realität auflösen und die SeelenAngst davor, nicht mehr als Individuum zu existieren (AuslöschungsAngst), heilt, desto mehr wirst du zu deinem NonSelf, das es „dir“ erlaubt, mit allem-was-ist zu verschmelzen bzw. in die Raum zu geben. Du hast keine Erfahrungen mehr, die Erfahrung hat nun dich. Das Göttliche macht durch dich Erfahrung.


GedankenLeere, innere Stille

Deine GedankenKarusselle haben aufgehört und du weißt gar nicht, wo sie hin sind? Keine Fragen, keine Probleme, keine Rätsel, kein was-wäre-wenn mehr? Innere Stille. Frieden. Abwesenheit bei vollkommener Präsenz des JETZT.

Du benutzt nun deinen mind, er benutzt nicht mehr dich. Dein Verstand/MentalKörper wird nur „angeschmissen“, wenn er gebraucht wird, sonst bist du Stille und in DirektErfahrung mit der Welt. Du bist in einer tiefen Version des DivineYin angekommen und kannst von dort aus dein Leben zelebrieren.


BegeisterungsWellen, Wilde Verliebtheit in die Schöpfung, Radikale Hingabe an das Sein

Du bist geflutet von BegeisterungsWellen und purer verzückter Verliebtheit in Bezug auf das Sein-als-solches? In Bezug auf dein Gegenüber, unabhängig davon, ob ihr Freunde oder Fremde seid, ob ihr gerade streitet oder euch liebt, lacht oder verhandelt? In Bezug auf dich selbst? In Bezug auf einen schmerzhaften Moment, der bei aller Trauer so viel Schönheit und Lebendigkeit in sich trägt? Du fühlst dich als inkarnierte, göttliche Einheit, die in KörperForm Erfahrungen macht, während die Erfahrung dich hat? Du hast keinerlei Widerstand gegen das-was-ist, sondern fühlst dich in radikaler und begeisterter Hingabe an das Sein, das Leben, das Göttliche, dich selbst? Du fühlst, wie du als stürmische Welle aus dem wogenden Ozean aufsteigst, um dann wieder zum Ozean zu werden? Du bist aus dem Traum erwacht, die Realität kontrollieren oder manipulieren zu können und fühlst dich im lebendigen SynchronizitätsTanz mit Schöpfer? Mal ist ER mehr „da“ und „am Steuer“, mal „du“? Du fühlst die grenzenlose Magie und Vollkommenheit des Seins, unabhängig von äußeren Umständen, die wie Hochs und Tiefs, Gewinn und Verlust aussehen können? Du hast realisiert, dass du aus Liebe bestehst und deine Liebe erkennt sich in allem anderen als Liebe wieder? Selbst-realisierte Liebe?

Dies sind Merkmale des DivineSelfs, welches durch die Heilung der HingabeAngst mehr und mehr auftauchen und sich direkt im Leben ausdrücken kann.



© Iona und Leon von der Werth 2012-2020. Alle Rechte vorbehalten. Kein Inhalt dieser Seite darf ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung weder ganz noch in Auszügen kopiert oder verwendet werden. Die Begriffe "Heart Dialogue" und "Auragetic Dialogue" sind rechtlich geschütztes Eigentum.  Keiner der EigenNamen (Heart Dialogue, Auragetic Dialogue, Source Dialogue, InDivinality, Soul Sang u.ä.) dürfen in irgendeiner Weise in ähnlichem oder anderem Kontext verwendet werden.